Veganer Karottenkuchen - Vegan, Gluten- und Nussfrei!

Veganer Karottenkuchen - Vegan, Gluten- und Nussfrei

Der Klassiker an Ostern - Der Karottenkuchen. NOMO zeigt euch, wie ihr auch Menschen ohne Allergien oder keiner veganen Ernährungsweise neidisch auf euer Kuchenstück macht ;-) Ganz nach NOMO-Marnier: VEGAN & FREI VON.

 Zutaten für den Teig:

  • 250 g Karotten
  • 100 g Zucker oder Ahornsirup
  • 125 g vegane Butter
  • Gemahlene Vanille
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 TL Zimt
  • 225 g glutenfreie Haferflocken
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron

 

Zutaten für die Creme:

  • 200 g veganen Frischkäse oder vegane Schlagsahne
  • 100 g Puderzucker (wenn ihr es nicht so süß mögt, reichen auch 50 – 80 g)

 Das Topping:

  • NOMO Riegel oder Giant Buttons nach eurer Wahl :-)

 

Hier findet ihr das Rezept für eine kleine Kuchenbackform (20 cm)

  1. Damit der Kuchen im Anschluss in den Ofen geschoben werden kann, solltet ihr diesen zunächst auf ca. 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Teig: Ihr könnt nun alle Karotten schälen und fein reiben. Alternativ könnt ihr dies auch mit einem Food Processor erledigen.
  3. Die vegane Butter (125 g) zunächst so erhitzen, dass diese weich ist. Die Haferflocken (225 g) könnt ihr nun in diesem Schritt ebenfalls mit dem Food Processor zu einem feinen Hafermehl verarbeiten.
  4. Die vegane Butter kann nun gemeinsam mit dem Zucker oder Ahornsirup (100 g), der gemahlenen Vanille cremig geschlagen werden. Die Chiasamen (2 EL) in heißen 10 Minuten ziehen lassen und ebenfalls unter Unterrühren dazugeben.
  5. Die gemahlenen glutenfreien Haferflocken gemeinsam mit 1 TL Zimt und 1 TL Backpulver hinzufügen. Auch Natron (½ TL) und 1 TL Apfelessig ebenfalls dazugeben. Alles zu einem Teig vermischen.
  6. Das Gemisch kann nun in die kleine Springform gegeben und gleichmäßig verteilt werden. Den Kuchen in den Oben schieben und ca. 40 – 45 Minuten backen, bis der Teig gehärtet ist. Ihr könnt dies gerne mit der Stäbchenprobe checken.
  7. Nun könnt ihr euch der Creme widmen: Hierzu nutzt 200 g vegane Schlagsahne oder Frischkäse und rührt den Puderzucker unter. Mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät fluffig aufschlagen und kühlen.
  8. Wenn der Kuchen fertig ist, holt diesen aus dem Ofen und lasst ihn abkühlen. Sobald dies geschehen ist, könnt ihr den Teig mit der Creme toppen und gleichmäßig verteilen. Anschließend noch den NOMO Riegel fein hacken und ebenfalls als Topping nutzen (jedes Kuchenstück bekommt ein Stück NOMO ;-)).

JETZT DAS WICHTIGSTE:

  • Genießen!

Quelle:

NOMO CHOCOLATE DEUTSCHLAND

Wir würden gerne sehen, was du so in der Küche zauberst - vergiss nicht uns zu taggen @nomochocolate_de <3

 

NOMO ist stolz darauf, diejenigen zu unterstützen, die FREI VON oder/und vegan leben. Deshalb gibt es hier ein Rezept für alle! Jedoch haben wir alle unterschiedliche Anforderungen, also überprüfe bitte im Vornherein, ob du alle Zutaten verträgst.